Aktienanalysen: DocCheck AG und Matica Technologies AG

Inhalt dieser Ausgabe

  1. DocCheck AG – In der Aktie könnten Rekordkurse angepeilt werden
  2. Matica Technologies AG – 90% Kurseinbruch seit IPO – Buchwert 3,2 Euro!

 

›› DocCheck AG
– In der Aktie könnten Rekordkurse angepeilt werden
von Christian Lohmer, Lohmer Research LR – Analyse erstellt am 28.11.2014

Christian Lohmer, Lohmer Research LRGeschäftstätigkeit

Die DocCheck AG (WKN A1A6WE) hat sich auf den Wachstumsmarkt Healthcare spezialisiert. Marketing, Customer Relationship Management und eCommerce umfassen die Schwerpunkte. Dafür stehen im operativen Business zwei Marken: DocCheck und antwerpes.

Das DocCheck Portal bringt die Player des europäischen Healthcare-Marktes im Internet zusammen und ist mit über 1.000.000 Nutzern und 2.500 kooperierenden Websites die größte Plattform in diesem Markt.

Die antwerpes ag entwickelt kreative Kommunikationskonzepte für den Healthcaremarkt. Als Basis dienen digitale und klassische Medien mit dem Schwerpunkt Healthcare und Business-to-Business. Die Kölner Agentur hat sich dabei zum Ziel gesetzt, ihren Kunden innovative Lösungen aus einer Hand zu bieten. Mit Platz 21 beim Internetagentur-Ranking 2011 hat sie einen festen Platz unter den führenden Agenturen in Deutschland.

Neunmonatszahlen 2014

Am 20. November 2014 veröffentliche die DocCheck Gruppe die Neunmonatszahlen 2014. Der Umsatz legte im Vergleich zur selben Vorjahresperiode um 13% auf 14 Mio. Euro zu, das EBIT hat sich auf 1,4 Mio. Euro mehr als verdoppelt. Der Gewinn je Aktie lag damit bei beachtlichen 21 Cent. Der Bestand an liquiden Mitteln lag Ende September 2014 bei 7,3 Mio. Euro.

DocCheck AG - Geschäftszahlen

Ausblick

Die Gesellschaft behält grundsätzlich ihre im letzten Konzernlagebericht gegebene und im Halbjahresbericht bestätigte Prognose für die DocCheck Gruppe bei. Es ist damit weiterhin zu rechnen, dass im Segment DocCheck Shop im 4. Quartal aufgrund des Weihnachts- und Jahresendgeschäfts höhere Umsätze erzielt werden als im Durchschnitt der drei Vorquartale, nämlich ca. 30% des Jahresumsatzes.

In den letzten Jahren hat DocCheck rund 20 Cent Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet. Damit bewegt sich die Dividendenrendite zwischen 4 und 5%.

Einschätzung

DocCheck AG - KursverlaufDie starken Neunmonatszahlen signalisieren Rekordergebnisse für das gesamte Geschäftsjahr 2014. Und dennoch dümpelt die Aktie weiter vor sich hin. Hinzu kommen das attraktive Geschäftsmodell und die sehr solide Finanzbasis. An der Börse wird DocCheck allerdings wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Dies liegt nicht zuletzt auch an dem geringen Streubesitz von unter 20%. Langfristig allerdings werden sich die Fundamentaldaten durchsetzen. Es sollte daher nicht überraschen, wenn in absehbarer Zeit auch in der Aktie Rekordkurse angepeilt werden.

Fazit

Spekulativ kaufen.

DocCheck AG - Kennzahlen zur Aktie


Sie wollen zukünftig von solchen Aktienanalysen profitieren? Dann melden Sie sich für unseren Börsendienst „
Geldanlage Premium Depot“ an und bilden Sie unser Depot einfach 1:1 nach. Erfahren Sie, welche Aktien aktuell in ein Depot gehören und welche Investments noch Kurspotential bieten. Das Beste: Sie können uns einen vollen Monat lang kostenlos testen. Melden Sie sich jetzt hier an!

 



›› Matica Technologies AG
– 90% Kurseinbruch seit IPO – Buchwert 3,2 Euro!
von Christian Lohmer, Lohmer Research LR – Analyse vom 16.12.2014

Christian Lohmer, Lohmer Research LR

Geschäftstätigkeit

Die Matica Technologies AG (WKN A0JELZ) entwickelt, fertigt und vertreibt flexible Lösungen für die industrielle Kartenpersonalisierung und -distribution. Über zertifizierte Vertriebspartner werden die Kunden versorgt. Dazu zählen Banken, Behörden, Verbände und diverse Unternehmen.

Angeboten werden vor allem Systemlösungen, die Identifikationssoftware, Biometrie und spezielle Bildaufnahmemodule. Zusätzlich beinhaltet das Angebot auch Kodieroptionen sowie eine große Anzahl an zertifizierten Verbrauchs- und Kartenmaterialien. Dabei werden Kunden in jeder Projektphase - bis hin zu Trainingsprogrammen unterstützt.

Der Konzern ist weltweit vertreten durch seine Tochtergesellschaften und Niederlassungen in Italien, Deutschland, Frankreich, Singapur, China, den USA und Dubai.

Niederlassung in Miami

Im Juli dieses Jahres ließ Matica die Eröffnung einer Zweigniederlassung in Miami vermelden. „Lateinamerika hat sich für die Matica Technologies und deren Produkte zu einem Markt mit dem größten Wachstum entwickelt. Um die große Nachfrage schneller und effektiver bedienen zu können, war es nur eine Frage der Zeit bis zur Eröffnung einer Zweigniederlassung in dieser Region", sagte Vorstand Sandro Camilleri.

EBIT klettert organisch um 33%

Im 1. Halbjahr 2014 war der Gesamtumsatz im Vergleich zur selben Vorjahresperiode um 14% auf 13,9 Mio. Euro rückläufig. Der Rückgang ist begründet in sich wandelnden Marktbedingungen, auf die der Matica Technologies Konzern mit der Umstrukturierung seiner Vertriebsorganisation reagiert, sowie auf der verzögerten Umsetzung größerer Projekte.

Auch das EBIT verschlechterte sich deutlich um 33% auf 0,55 Mio. Euro. Im EBIT des 1. Halbjahres 2013 waren allerdings Erlöse aus dem Verkauf einer Büroetage in Singapur in Höhe von 0,4 Mio. Euro enthalten. Bezogen auf das um Sondereffekte bereinigte EBIT resultiert ein Anstieg von 33%. Der organische Zuwachs ist in inzwischen wesentlich besseren Einkaufskonditionen und strikter Kostenkontrolle begründet. Wenn man die Sondereffekte beim Vorsteuerergebnis im 1. Halbjahr 2013 herausrechnet, ergibt sich für das 1. Halbjahr 2014 ein um 34% verbessertes Vorsteuerergebnis auf 0,5 Mio. Euro.

Matica AG - Geschäftszahlen

Partnerschaft

Matica gab kürzlich die Partnerschaft mit TransTech Systems Inc. für den Vertrieb der Value Line Printer bekannt. Der führende Value-Added Distributor TransTech Systems wird zukünftig Matica’s Value Line Printer in den USA und Kanada vertreiben.

Die Produkte umfassen die kürzlich eingeführten Direct-to-Card ID Kartendrucker Espresso und Moca, sowie den neuen XID 810 Retransfer Kartendrucker. Die XID Reihe von Matica ist auf dem Markt bereits erfolgreich etabliert und wird von renommierten und großen Unternehmen sowie Behörden verwendet. Darüber hinaus nutzen eine Vielzahl von wichtigen amerikanischen Flughäfen und staatliche Führerscheinprogramme Matica Drucker aufgrund ihrer unübertroffenen Bildqualität und Zuverlässigkeit.

Einschätzung

Matica AG - Kursverlauf

Die Zahlungsmittel belaufen sich nur mehr auf 0,4 Mio. Euro. Diesen Posten sollte man gut beobachten. Trotz Umsatzrückgang arbeitet Matica immer noch profitabel. Und das im spannenden Wachstumsmarkt der Kartenpersonalisierung.

Sollte von Konzernseite keine bösen Überraschungen mehr folgen, hat man hier eine echte Value-Perle vor Augen: Buchwert 3,2 Euro je Aktie, d.h. ein KBV unter 0,3. Auch wird der Konzern nur zu einem Viertel des Jahresumsatzes gehandelt. Ein profitables Unternehmen sollte deutlich über Buchwert gehandelt werden.

Fazit

Hochriskante Rebound-Chance mit Totalverlustrisiko! Marktenger Titel; nur limitiert kaufen!

DocCheck AG - Kennzahlen zur Aktie


Sie wollen zukünftig von solchen Aktienanalysen profitieren? Dann melden Sie sich für unseren Börsendienst „
Geldanlage Premium Depot“ an und bilden Sie unser Depot einfach 1:1 nach. Erfahren Sie, welche Aktien aktuell in ein Depot gehören und welche Investments noch Kurspotential bieten. Das Beste: Sie können uns einen vollen Monat lang kostenlos testen. Melden Sie sich jetzt hier an!

Liebe Leser,

der Newsletter "Börse-Intern" (ehemals "Geldanlage-Brief") ist Ihre kostenlose Informationsquelle zur Börse, den Aktienmärkten und Finanzen.

Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie sind kostenlos dabei!




Datenschutzhinweise anzeigen...