SDAX läuft allen davon – Jetzt gehebelt investieren +++ Orad Hi-Tec Systems – Übernahme zugestimmt!

Inhalt dieser Ausgabe

  1. SDAX – Der Small-Cap-DAX läuft (fast) allen davon
  2. Orad Hi-Tec Systems (Update) – Übernahme zugestimmt!

 

›› SDAX
– Der Small-Cap-DAX läuft (fast) allen davon
von Sven Weisenhaus

Verehrte Leserinnen und Leser,

Sven Weisenhaus, Chefredakteur Geldanlage-Briefseit einigen Wochen befinden sich die Aktienmärkte in der Konsolidierung. Ende Februar bzw. Anfang März 2015 erreichten die US-Indizes ihre Hochs. Zwar konnten sie anschließend sogar noch höhere Hochs ausbilden, doch fielen sie wieder zurück und blieben so in der mehrwöchigen Konsolidierung.

US-Indizes kommen seit Monaten nicht nennenswert vom Fleck

Im Prinzip kann man mit Blick auf den folgenden Chart der US-Indizes auch argumentieren, dass US-Aktien seit dem Jahreswechsel 2014/2015 nicht mehr nennenswert vom Fleck gekommen sind.

US-Indizes - Kursverlauf 6 Monate

Heimische Aktien lassen US-Werte hinter sich

Deutlich besser entwickelten sich derweil unsere heimischen Aktienindizes. Konnten die US-Indizes in den vergangenen 6 Monaten nur zwischen 1,3 und 5,2 % zulegen, brachten es der DAX auf fast 15 % und der SDAX sogar auf mehr als 26 % Rendite.

Aktienindizes - Kursverlauf 6 Monate

Dass der SDAX in diesem Zeitraum so deutlich heraussticht, verdankt er vor allem den vergangenen 4 Wochen. Denn während sich die Korrektur im DAX fortsetzte, konnte der SDAX seit Anfang Mai wieder zulegen und sogar zwischenzeitig ein neues Allzeithoch markieren.

DAX vs. SDAX - Kursverlauf 3 Monate

Langfristig läuft der SDAX (fast) allen weit davon

Aber auch im langfristigen Vergleich zeigt der SDAX eine besondere relative Stärke und lässt die übrigen Indizes weit hinter sich. Beim Start im Frühling 1999 bleiben S&P500 (164 %), Dow Jones (+184,1%) und Nasdaq100 (214,1 %) hinter den deutschen Werten klar zurück. Selbst der DAX, der in diesem Zeitraum 234,7 % zulegen konnte, hinkt dem SDAX mit seinen fast 350 % Zugewinn meilenweit hinterher.

Aktienindizes - Kursverlauf ab 01.03.1999

SDAX – Der Small-Cap-DAX

Der Small-Cap-DAX (SDAX) umfasst 50 Unternehmen klassischer Branchen, die den im MDAX gelisteten Werten hinsichtlich Marktkapitalisierung und Börsenumsatz nachfolgen. Übrigend kann nur der MDAX die Performance des SDAX toppen.

Begrenzte Anlagemöglichkeiten auf den SDAX

Doch leider konnte man von der tollen Performance des Index der Small-Caps bislang nur begrenzt profitieren. Nur wenige Emittenten boten Index-Zertifikate an, mit denen man 1:1 den Kursverlauf nachbilden konnte. Nach gehebelten Produkten suchte man vergebens.

Deutsche Bank emittiert erstmals gehebelte Produkte auf den SDAX

Inzwischen hat jedoch die Deutsche Bank erstmals Knock-Out Produkte (WAVEs XXL) auf diesen Basiswert emittiert. Neben dem klassischen Index-Zertifikat (SDAX Performance Index X-pert Zertifikat, WKN DB0SDX),mit dem „X-perten“ bereits seit dem 14.02.2006 vom Kursverlauf des SDAX profitieren, kann man nun auch gehebelt auf die weitere Entwicklung setzen und Gewinne erielen – und zwar sowohl bei steigenden (SDAX Performance Index WAVE XXL Call) als auch bei fallenden SDAX-Notierungen (SDAX Performance Index WAVE XXL Put). Dabei reichen die Hebel bei den 16 Wertpapieren (8 Calls und 8 Puts) von aktuell 1,10 bis auf rund 13. (Weitere Informationen dazu erhalten Sie hier.)

Fazit

Während der Großteil der Anleger bei deutschen Werten auf den DAX schaut, steigen etwas außerhalb des Fokus bei kleineren Werten die Kurse deutlich stärker. Auf Rang 1 thront längerfristig betrachtet weit abgeschlagen der MDAX, gefolgt vom SDAX, der eine Investition wert ist und dessen Anlageuniversum glücklicherweise inzwischen durch die neuen Produkte der Deutschen Bank deutlich gewachsen ist.

Traden ab 4,95 Euro

Übrigens: Mit dem kostenlosen DAB Depot zahlen Sie nur 4,95 Euro pro Order. Und wenn Sie jetzt hier ein Depot eröffnen, erhalten Sie zusätzlich 20 Free Trades auf ausgewählte Produkte.


Brauchen Sie Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Trades? Sie möchten wissen, wann wir was genau kaufen und verkaufen? Wollen Sie auf einen Börsendienst setzen, der nachweislich in den vergangenen Wochen für seine Abonnenten hohe Gewinne erzielen konnte, während der DAX deutlich korrigiert hat?! Dann testen Sie unseren Börsendienst „Geldanlage Premium Depoteinen vollen Monat lang kostenlos im Probe-Abonnement. Melden Sie sich jetzt hier an.


Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Geldanlage
Ihr
Sven Weisenhaus

 



›› Orad Hi-Tec Systems (Update)
– Übernahme zugestimmt!
von Geldanlage-Brief-Team

Verehrte Leserinnen und Leser,

das Unternehmen Orad Hi-Tec Systems (WKN 928634) war schon mehrfach Thema hier im Geldanlage-Brief. Zuletzt lieferten wir Ihnen am 15. April 2015 unter der Überschrift „Orad Hi-Tec Systems (Update) – Was löste 38%-Kurssprung aus?“ die Gründe für den rasanten Kursanstieg der Aktie.

Orad Hi-Tec Systems - Kursverlauf 6 Monate

Herrn Christian Lohmer berichtete über eine verbindliche Vereinbarung für die Übernahme der Orad durch die Avid Technology Inc.. Inzwischen hat Herr Lohmer die weitere Entwicklung beobachtet und gestern erneut ein Update zu der Aktie erstellt, welches wir Ihnen nachfolgend gerne zukommen lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre
Ihr Team von www.geldanlage-brief.de


von Christian Lohmer, Lohmer Research LR

Christian Lohmer, Lohmer Research LRHauptversammlung stimmte der Übernahme zu!

Orad gab am 13. April bekannt, eine verbindliche Vereinbarung für die Übernahme durch Avid Technology Inc. unterzeichnet zu haben. Die Vereinbarung sieht eine Barzahlung durch Avid von 5,67 Euro je Orad-Stammaktie vor. Für die geplante Übernahme hat die Orad-Hauptversammlung im Mai 2015 ihre Zustimmung gegeben. Der Abschluss der Transaktion wird für Ende Juni 2015 erwartet.

Überzeugende Quartalszahlen

Orad hat im 1. Quartal 2015 weiter eine positive Geschäftsentwicklung verzeichnet. Der Umsatz stieg um 11 % auf 10,4 Mio. US-Dollar nach 9,3 Mio. US-Dollar im Vorjahresquartal. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern hat sich im Quartalsvergleich von 0,8 auf 1,6 Mio. US-Dollar verdoppelt.

Aufgrund des zum Ende des Quartals gestiegenen US-Dollars lag das Nettoergebnis auf dem Niveau des Vorjahres von 0,7 Mio. US-Dollar. Nach der Dividendenzahlung im März 2015 lagen die liquiden Mittel zum Ende des Quartals mit 9,6 Mio. US-Dollar unter dem Stand vom Jahresende 2014 mit 10,4 Mio. US-Dollar.

Orad Hi-Tec Systems AG - Geschäftszahlen

Einschätzung

Der Übernahme wurde zugestimmt. Damit glänzt unser Top-Favorit 2015 mit einer Performance von 124% nach bereits sechs Börsenmonaten. Unsere jüngste Einschätzung, trotz des Übernahmeangebots kein einziges Stück aus der Hand zu geben, erwies sich als goldrichtig: Der Benchmark knickte seitdem um 7 % ein; Orad machte dagegen ein Plus von 3 % auf 5,57 Euro. Jetzt gilt es nur mehr die Auszahlung abzuwarten, um die letzten 1,8 % Prämie auf 5,67 Euro einzustreichen.

Orad Hi-Tec Systems AG - Outperformance zum Benchmark

Orad Hi-Tec Systems AG - Geschäftszahlen


Sie wollen zukünftig von derartigen Aktienanalysen profitieren? Dann melden Sie sich für unseren Börsendienst „
Geldanlage Premium Depot“ an und bilden Sie unser Depot einfach 1:1 nach. Erfahren Sie, welche Aktien aktuell in ein Depot gehören und welche Investments noch Kurspotential bieten. Das Beste: Sie können uns einen vollen Monat lang kostenlos testen. Melden Sie sich jetzt hier an!

Liebe Leser,

der Newsletter "Börse-Intern" (ehemals "Geldanlage-Brief") ist Ihre kostenlose Informationsquelle zur Börse, den Aktienmärkten und Finanzen.

Tragen Sie einfach Ihre E-Mail-Adresse ein und Sie sind kostenlos dabei!




Datenschutzhinweise anzeigen...